Marcus Hoselmann
Geschäftsführer upletics GmbH

Laufbahn

Die anderen nennen mich „Hosi“ – und was soll ich sagen: Man gewöhnt sich daran. Wir Westfalen sind ja ohnehin dickfellig. Gemütsmenschen, sagt man. Eigentlich durch nichts aus der Ruhe zu bringen. Eigentlich . . .
Ich komme aus Unna, was zweifelsfrei in Westfalen liegt. Und zwar, das ist ganz wichtig, in dessen kommunikativem Teil. Westliches Westfalen. Also östliches Ruhrgebiet. Bergbau- und Stahl-Tradition. Die Leute hier reden. Was man durchaus nicht von allen Westfalen sagen kann. Und sie reden nicht lange um den heißen Brei herum. Wir mögen’s geradeaus und gerade heraus. Klare Kante.
Klare Linie – das ist auch mein Prinzip. Okay, war nicht immer so. Als Sportler war ich eher so . . . lala. Ich bin mit sechs Jahren über die Leichtathletik eingestiegen. Aber unter uns: Nur laufen, so durch den Wald und dabei die Landschaft genießen, das ist nicht meins. Wenn ich Sport mache, was leider zu selten vorkommt, brauche ich irgendetwas, gegen das ich treten oder schlagen kann. Pöhlen ist okay. Tennis geht. Squash auch.
Was mich sehr früh begeistert hat: andere Sportler zu betreuen! Mit 17 Jahren habe ich in Unna schon Kinder trainiert. Seit 2003 bin ich als Trainer in meiner Wahl-Heimat Dortmund unterwegs. Ich hatte Top-Leichtathletinnen wie Maike Dix und Katharina Grompe in meinen Trainingsgruppen; hoch talentierte und ambitionierte Nationalkader-Athletinnen. Ab 2008 kamen Eiskunstläufer dazu. Isabel Drescher zum Beispiel, die mit 14 Jahren Deutsche Vizemeisterin wurde. So haben wir uns im Laufe der Jahre immer mehr geöffnet und sind heute offen für alle Sportarten. Christoph Weber, bei den Olympischen Winterspielen in PyeongChang Anschieber im Zweier- und Vierer-Bob von Johannes Lochner, trainiert bei uns. Wir betreuen Ruderer und Reiter. Eine enorme Bandbreite.

Was mich an Sportlern so fasziniert, ist diese Kombination aus Ehrgeiz, Fleiß und Disziplin. Ihr Perfektionismus. Sich komplett auf ein Ziel fokussieren zu können und manchmal jahrelang darauf hinzuarbeiten, finde ich bewundernswert. Sie dabei unterstützen und sie auf dem Weg ein Stück begleiten zu können, ist eine große Freude. Aber auch eine große Verantwortung. Wir stellen dabei die Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt. Dosieren – statt knüppeln auf Teufel komm raus. Uns ist es lieber, ein Athlet kann 365 Tage im Jahr auf hohem Niveau trainieren, als 50 Tage auf höchstem Niveau – und dann 50 Tage gar nicht, weil er sich übernommen hat und verletzt ist.
Nachhaltig agieren wir auch mit Evensport, der Firma, die ich Anfang 2014 übernommen habe und die jetzt mit upletics zu einer logischen Einheit verschmolzen ist. Sportveranstaltungen mit mehreren tausend Teilnehmern, wie etwa den „Sparkassen-Phoenix-Halbmarathon“ in Dortmund oder die „AOK-Firmenläufe“ in Dortmund und Bochum, aber auch Gesundheitstage und Firmenevents so zu planen, zu organisieren und durchzuführen, dass Teilnehmer und Zuschauer Top-Bedingungen vorfinden: So verstehen wir unsere Aufgabe. Es geht uns nicht darum, ein möglichst spektakuläres Feuerwerk abzubrennen und kurzfristig für Begeisterung zu sorgen. Wir möchten, dass unsere Kunden rundum zufrieden sind. Denn wenn das Gesamtpaket stimmt, ergeben sich die die besonderen Momente von allein . . .
.



Trainererfolge

Leichtathletik
Katharina Grompe

2013
Deutsche U23-Meisterin (200 m)
2013
3. Platz Hallen-DM (200 m)
2013
U23-Europameisterin 2013 (100 m Staffel)
2012
2. Platz Junioren-WM (100 m Staffel)
2011
Deutsche U20-Meisterin (200 m)
2011
Junioreneuropa- meisterin (100 m Staffel)
2011
Deutsche U23-Meisterin (200 m)
2010
Deutsche U18-Meisterin (200 m)

Leichtathletik –
Maike Dix

2008
3. Platz Hallen-DM 2008 (200m)

Leichtathletik –
Jana Hartmann

2012
3. Platz Hallen-DM (800m)

Eislaufen – 
Isabel Drescher

2008
2. Platz Deutsche Meisterschaften
2008
Teilnahme Junioren Weltmeisterschaften

Bobfahren –
Laura Nolte

2016
Jugendolympia- siegerin

Eislaufen – 
Florian Just & Mari Vartmann

2008
2. Platz Deutsche Meisterschaften
2008
7. Platz Europameister- schaften

Eislaufen –
Tim Dieck & Katharina Müller

2016
2. Platz Deutsche Meisterschaften
2016
4. Platz Universiade
2016
Teilnahme EM
2015
Teilnahme Junioren WM
2015
2. Platz Deutsche Meisterschaften
2014
1. Platz Deutsche Meisterschaften