Workshops

Workshops

Unser Angebot:

Bei einem Workshop handelt es sich um „eine Art Kurs, bei dem die Teilnehmer in Form von praktischen Übungen etwas lernen oder Ideen und Vorschläge zu etwas sammeln und diskutieren“. Zugegeben, die Definition ist geklaut. Vor allem aber ist sie unvollständig. Es fehlt – zum Beispiel – der aus unserer Sicht elementare Hinweis darauf, dass Workshops Spaß machen (können, sollten oder sogar müssen). Und es fehlt der Hinweis, dass Workshops zu Gesundheitsthemen ganz konkret helfen (können, sollten oder sogar müssen), sich nachher besser zu fühlen als vorher. Und dann erweckt die Formulierung „eine Art Kurs“ ja auch noch den (falschen) Anschein, als sei so ein Workshop tendenziell eher zeitaufwändig. Was er zweifellos sein kann – aber nicht unbedingt sein sollte und erst recht nicht sein muss.

Wir bieten Workshops auch für zwischendurch an. Wir kommen gerne für 30 Minuten in der Frühstücks- oder 60 Minuten in der Mittagspause zu Ihnen in die Firma. Einmalig als Impuls oder immer wieder mal mit unterschiedlichen Schwerpunkten oder mehrmals und dann aufeinander aufbauend zu einem bestimmten Schwerpunkt.

upletics-Workshops gibt es zu folgenden Bereichen:

  • Rückenfit – mit Tipps und Übungen speziell zur besseren Beweglichkeit
  • Gymnastik – um Verspannungen einfach und effektiv zu lösen und so u.a. die Konzentrationsfähigkeit zu erhöhen
  • Gesunde Füße – zur Kräftigung, um Fehlstellungen entgegen zu arbeiten und negativen Langzeitfolgen vorzubeugen. Ein Angebot, das sich vor allem an Berufsgruppen wendet, die viel im Stehen arbeiten (z.B. Einzelhandel)
  • Venengymnastik – um den venösen Rückstrom, der das verbrauchte, sauerstoffarme Blut zum Herzen zurückbefördert, anzukurbeln und der Bildung von Krampfadern und Thrombosegefahr vorzubeugen. In der Regel reicht dafür normale Bewegung. Doch wer viel sitzt, bewegt sich (zu) wenig. Wir geben Tipps und zeigen Tricks für ausreichend Bewegung im Büro und am Schreibtisch
  • Faszientraining – ist in aller Munde. Ein Trend, auf den die Sportartikel-Industrie längst reagiert hat. Kaum ein Sportler, der heute keine Faszienrolle in der Trainingstasche hat, um verklebtes Bindegewebe zu lösen und zu lockern. Wir erklären, was es wirklich auf sich hat mit den Faszien – und was jede/r Einzelne mit geringem Aufwand am Arbeitsplatz tun kann, um dem Verkleben vorzubeugen.

Ihr wollt mit dabei sein?

Dann meldet Euch doch einfach an!

Jetzt Termin vereinbaren!